Just water for me, thanks.

Detox, „Verzicht auf“ und Lebensmittel, die „frei von“ sind, sind ja schwer angesagt – besonders zum Jahresanfang oder ganzjährig ab eines bestimmten Alters. Da wird gedetoxt, bis die letzte Hirnschlacke im Orkus landet und mit einer an Manie grenzenden Akribie jedes Zuckerkristall aussortiert. Aber wo bleibt der Spaß? Das Leben ist zu kurz für Wasser…

Weiterlesen

Too much information…

Gelegentlich fühle ich mich wie ein aus der Zeit gefallenes Fossil. Oder wie ein Hypersensibelchen. Der Grund: Too much information. Immer öfter denke ich, dass ich „das“ eigentlich gar nicht wissen will – nur kannst du den „Informationen“ ja gar nicht so schnell aus dem Weg gehen, wie sie dir von überall her an den…

Weiterlesen

Läster-Detox: Nichts zu (be)richten

Lästern verbindet und ist sozialer Schmierstoff, so heißt es. Da ist durchaus was dran. Dumm nur: Es tut mir nicht  gut und lässt mich biestig und verbissen werden. Ich will das nicht mehr. Zeit für eine Runde Läster-Detox… was ehrlich gesagt gar nicht so einfach ist.  In schöner Regelmäßigkeit kommen mir Schlagzeilen à la „Gammel-Britney ist…

Weiterlesen

Gladiatorenkämpfe

Leben und leben lassen. Eigentlich ganz einfach. Wenn es doch nur nicht so schwierig wäre. Und im Internet ist es scheinbar unmöglich… Ich gestehe, dass mich derzeit nur wenig so kopfschüttelnd und ratlos zurücklässt, wie online geführte Diskussionen – wobei die Bezeichnung „Diskussion“ eigentlich nicht zutreffend ist, denn die wäre laut Wikipadia folgendes: „Eine Diskussion ist ein…

Weiterlesen