(M)Ein Glühwürmchen-Bootcamp

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Und da hier gerade verschiedene Umbrüche anstehen, die Herr Maslow der Stufe zwei seiner Bedürfnishierarchie zuordnen würde, entwickeln meine Gedanken manchmal ein recht unschönes Eigenleben. Ich vertraue zwar darauf, dass sich die Dinge so entwickeln, wie sie sich entwickeln sollen. In manchen Momenten allerdings, das muss ich leider so sagen,…

Weiterlesen

Mr. Darcy und das Zsa Zsa Zsu

Liebe ist alles. Liebe ist die geheime Superpower, die Hindernisse überwindet und alle Schwierigkeiten auf den Misthaufen kickt. Aber das Beste an der Liebe: Sie ist, um es mit Carrie Bradshaw zu sagen: Zsa Zsa Zsu (oder wie auch immer man das schreibt). Und zwar von morgens bis abends. Direkt nach dem Aufwachen ein funkensprühendes…

Weiterlesen

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Es gibt diese Geschichten, die mich mitten ins Herz treffen. Und manchmal finde ich sie ausgerechnet dort, wo ich weiß Gott nicht damit gerechnet hätte. Das sind die Momente, in denen ich verdammt dankbar dafür bin, dass ich meine Nase doch recht unvoreingenommen in Bücher, Heftchen und Magazine verschiedenster Couleur stecken kann, um mir fast…

Weiterlesen

Darf’s ein bisschen leichter sein?

Zeit ist kostbar. Und wer ständig vor dem Fernseher sitzt oder sich in Romanwelten flüchtet, anstatt die To-do-Liste abzuarbeiten und Fachbücher zu wälzen, verschwendet wertvolle Lebenszeit und wird es nie zu was bringen. Richtig? Denkste. Filme, Lieblingsserien oder Romane können nämlich sehr viel mehr als nur ein netter Zeitvertreib sein.  Es ist – zumindest gefühlt…

Weiterlesen

Wer bin ich? Und wer will ich sein?

Die Geschichten, die wir uns über uns selbst erzählen, formen unsere Realität. Gut zu wissen: Wir haben die Wahl, welche Geschichte wir erzählen wollen. Auch gut zu wissen: Geschichten, die einmal etabliert sind, werden zum Selbstläufer, u.a. auch deshalb, weil wir aktiv nach Informationen suchen, die unsere Geschichten bestätigen und uns auch von Fakten nur…

Weiterlesen

Auf ein Wort…

Kent M.Keith schrieb 10 „paradoxe Gebote“ auf, die andere so beflügelten, dass sie diese Sätze täglich mit sich führten. Hannah Brencher hinterließ in der Anonymität New Yorks handgeschriebene Briefe, mit denen sie den Findern ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Anderswo werden Menschen für die Quote mit der verbalen Kettensäge in Scheibchen geschnitten. Zeit, um mir…

Weiterlesen

Brainfluenced: Instagram made me buy it…

Erinnert sich noch jemand von euch an das Leben ohne Internet? Videothek statt Streaming-Dienst und Bücherei statt google? Damals befeuerten lediglich Zeitschriften mein „Haben will“-Zentrum. Hin und wieder fiel mir auch eine besonders interessante Verpackung auf und so landete – Verpackungsopfer, das ich nun mal bin – irgendwas in meinem Einkaufskorb, von dem ich vor…

Weiterlesen

Magic Cleaning fürs Innenleben

Eine Rezension – aber irgendwie auch wieder nicht. Genau genommen ist das eine Mischung aus Lobhuddelei und persönlichem Erfahrungsbericht. Lesenswert besonders dann, wenn ihr auch zu denen gehört, die gerne mal Tomaten anpflanzen, obwohl sie eigentlich Erdbeeren ernten wollen. Nicht lesenswert, wenn ihr Objektivität erwartet oder beim Wörtchen „Yoga“ sofort dichtmacht. Im Post „Abgelenkt“ hatte…

Weiterlesen

Nehmen wir uns selbst zu wichtig?

Wir optimieren uns permanent und sind auf der Suche nach unserem wahren Selbst. Und werden dabei immer unglücklicher. Warum es glücklich macht, auch mal einen Gang zurückzuschalten. Selbstverwirklichung ist scheinbar das Nonplusultra. Überall ploppen „Tu, was du liebst“- und „Lebe deine Träume“- Sprüchlein wie Pilze aus dem Boden. Und dann kommt plötzlich jemand daher, der der Selbstverwirklichung…

Weiterlesen